DER BEIDHÄNDIGE UNTERNEHMER

Neuer Podcast der Sammlung Froehlich "Froehliche Runde" startet mit einem Interview des Unternehmers und Kunstsammlers Josef Froehlich
Joseph Beuys mit den Logo-Entwürfen von Josef Froehlich für die JW Froehlich Maschinenfabrik. Copyright: Sammlung Froehlich.

Der Unternehmer Josef Froehlich verbindet seit Jahrzehnten die Welten von Technik und Kunst:


Hier die Maschinenfabrik, ein inhabergeführtes, weltweit agierendes Maschinenbau-Unternehmen spezialisiert auf die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Testständen und Prüfsystemen für die Automobilindustrie und ihre Zulieferer.


Dort die Kunstsammlung mit Werken von Joseph Beuys, Bruce Nauman, Sigmar Polke, Rosemarie Trockel, Imi Knoebel bis hin zu Damien Hirst und Andy Warhol.


Wie bei Froehlich die Welten der Maschinenfabrik und der Kunst aufeinander treffen, ist in der ersten Folge der "Froehlichen Runde" zu hören - dem neuen Podcast der zeitgenössischen Kunstsammlung.


Anlässlich des 101. Geburtstags von Joseph Beuys berichtet der Unternehmer und Kunstsammler im Gespräch mit der Kunsthistorikerin Julia Kailuweit von Beuys' Friedenshasen und seinem Weg in die Stuttgarter Staatsgalerie, den 1982 auf der documenta 7 in Kassel geretteten 7000 Eichen und dem Einfluss von Beuys auf das heutige Firmen-Logo der JW Froehlich Maschinenfabrik. Die Entscheidung fiel für Futura von Renner 1927. "Eine absolute Spitzenschrift", erzählt Josef Froehlich.



 

Die Sammlung Froehlich

Die SAMMLUNG FROEHLICH in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart kann nach vorheriger Anmeldung besucht werden. Führungen gibt es jeden 2. Montag im Monat

von 17.30 bis 18.45 Uhr oder auf Anfrage.


Mehr über die Sammlung Froehlich auf Instagram:

SAMMLUNG FROEHLICH


Link zum Podcast:

FROEHLICHE RUNDE - ein Podcast der Sammlung Froehlich